Die Datenschutz-Grundverordnung …

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) trifft nicht nur Behörden und Unternehmen.
Auch Vereine sind in der Pflicht, die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz einzuhalten.
Die wenigsten Vereine haben jedoch die Manpower oder finanziellen Mittel, sich intensiv mit der Thematik auseinanderzusetzen.
Deshalb geben wir Ihnen heute eine Hilfestellung und zeigen auf, was mit der DSGVO auf Vereine und andere Non-Profit-Organisationen zukommt.

Vereine und persönliche Daten?

Die Datenschutz-Grundverordnung regelt ab dem 25. Mai 2018 europaweit das Verarbeiten personenbezogener Daten.
Davon sind nicht nur große Unternehmen betroffen. Auch Vereine und andere Non-Profit-Organisationen gehen sehr intensiv mit personenbezogenen Daten um.

Die DSGVO verfolgt das Ziel, die Rechte von Betroffenen zu stärken und Unternehmen bei Verstößen empfindlich zu treffen. Das Auskunftsrecht besteht bereits, ist jedoch nicht allzu beliebt bei Unternehmen. Art. 15 DSGVO besagt, dass sich Betroffene jederzeit Auskunft über gespeicherte Daten, den Zweck der Datenspeicherung und etwaige Datenweitergaben einholen können. Darüber hinaus besteht das Recht, eine Kopie der eigenen Daten zu erhalten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf diesen Seiten …

Informationen speziell für Vereine …

Einladung zur Informationsveranstaltung im Gasthof Fuchs …