Mit der Ehrenamtskarte ab April gratis in staatliche Museen und Sammlungen

Viele ehrenamtlich Aktive leisten in den verschiedensten Bereichen wie Sozialarbeit, Feuerwehr, Rettungsdienst, Sport, Kultur, Bildung und Heimatpflege einen unverzichtbar wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Sie sind in ihrer Freizeit freiwillig und unentgeltlich für andere Menschen aktiv und sorgen so erst dafür, dass unsere Gesellschaft funktioniert. Dieses Engagement ist keine Selbstverständlichkeit.

Als Zeichen der Wertschätzung für dieses wertvolle bürgerschaftliche Engagement gibt es ein besonderes Dankeschön:
Ab dem 1. April 2018 können Inhaberinnen und Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte die staatlichen Museen und Sammlungen des Kunstbereichs und die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns gratis besuchen. Neben dem kostenlosen Besuch von Dauerausstellungen kann die Bayerische Ehrenamtskarte auch für den Besuch von Sonderausstellungen eingesetzt werden.

MdL Karl Straub freut sich, dass die Ehrenamtskarte mit dem neuen Angebot noch attraktiver wird. Allein im Landkreis Pfaffenhofen haben, so Straub, bereits ca. 2500 Bürger die Bayerische Ehrenamtskarte erhalten. Sie sei eine greifbare Anerkennung und ein Dankeschön für all diejenigen, die sich besonders im Ehrenamt engagieren.

Auf ein weiteres „Schmankerl“ weist MdL Karl Straub hin: Die Bayerische Seenschifffahrt bietet am Samstag, den 07. April 2018, allen Inhabern der Bayerischen Ehrenamtskarte über ihre üblichen Vergünstigungen hinaus auf dem Königsee, Tegernsee, Starnberger See und Ammersee ganztags unbegrenzte Freifahrten an. Außerdem gibt es für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte freien Eintritt in das Gasteiger-Haus (Ammersee) und die Museen auf der Herreninsel (Chiemsee). Dort und in St. Bartholomä (Königssee) findet zudem ein spannendes Sonderführungsprogramm statt.

Jetzt bleibt also nur noch die Qual der Wahl, ob man am 07. April 2018 vom Starnberger See aus den Blick auf die Schlösser, vom Ammersee aus auf das Kloster Andechs, vom Tegernsee aus auf das Alpenpanorama oder vom Königssee aus den Blick auf St. Bartholomä vor dem spektakulären Watzmann-Massiv genießen möchte…

Sie finden die Pressemitteilung hier zum Download