Was tun bei plötzlichem Herzstillstand?

Was kann/sollte getan werden, wenn im täglichen Leben jemand in einem Geschäft oder auf der Straße mit akuten Herzproblemen bzw. einem Herzstillstand zusammenbricht?

Dann ist schnellste Hilfe angesagt!

Es bleiben oft nur wenige Minuten Zeit, um eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchzuführen und somit drohende bleibende Schäden zu vermeiden. Defis stellen hier eine wertvolle Hilfe dar. Sie befinden sich aber nur in den seltensten Fällen genau an der Stelle, wo die sofortige Hilfe benötigt wird.

Die Ärzteschaft spricht sich deshalb für folgendes Vorgehen aus:

  • Ruhe bewahren und den Betroffenen in eine stabile Lage bringen.
  • Jemanden beauftragen, den Notarzt zu verständigen (Notruf-Nummer: 110), sowie
  • jemanden loszuschicken, den nächstgelegenen Defi zu besorgen.
  • Bis der Notarzt bzw. ein Defi da ist, muss SOFORT mit den oftmals lebensrettenden Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen werden.

Was heißt das, was muss ich tun?

Auf der Gemeinderatssitzung am 21.02.2019 wurde auf Ratschlag der Ärzteschaft beschlossen, entsprechende Aufklärungsveranstaltungen anzubieten und dabei wichtige Verhaltensregeln aufzuzeigen bzw. zu üben.

Wir haben hierzu einen sehr kompetenten Vertreter vom Bayerischen Roten Kreuz gewinnen können.

Wir dürfen deshalb nun die gesamte Bürgerschaft einladen, diesem Aufruf zu folgem Termin zu kommen:

  • Montag, 08.07.2019 um 19:00 Uhr im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses Reichertshausen (Sonnenweg 7 in Reichertshausen, I. Stock)

Selbstverständlich werden wir diese Informationsveranstaltung auch weiteren Gemeindeteilen (Steinkirchen, Pischelsdorf, Paindorf) anbieten. Die Termine hierzu werden wir in einer der nächsten Ausgabe des „BLICKPUNKT“ bekanntgeben.

Der Besuch dieser Veranstaltungen ist KOSTENLOS, d. h. die Schulungsgebühren werden KOMPLETT von der Gemeinde übernommen.

Jede Unterweisung dauert ca. eine Stunde. Neben dem erforderlichen Vorgehen wird auch der richtige Einsatz von Defis aufgezeigt und geübt.

Es wäre schön, wenn Sie sich eine Stunde Zeit nehmen und zu einer der angebotenen Veranstaltungen kommen und so die Lebensrettung von betroffenen Menschen aktiv unterstützen.

Quelle: Homepage der Gemeinde Reichertshausen